Blogsuche:

Die besten Tipps gegen Stress – wie sich der Druck bewältigen lässt

Abgelegt unter Tipps & Tricks by Blogger am 24. April 2020

Wir alle kennen das Gefühl von Stress. Es ist alles andere als angenehm und kann uns auf Dauer ziemlich unglücklich machen. Schließlich hat die Lebensqualität unter permanentem Stress immens zu leiden. Fakt ist, dass die meisten Menschen sich weniger Stress wünschen. Allerdings gelingt nur einigen davon, dieses Vorhaben auch wirklich in die Tat umsetzen. Aus diesem Grund haben wir extra für Sie die besten Tipps gegen Stress zusammengetragen.

Probieren Sie Cannabidiol

Bei Cannabidiol (CBD) handelt es sich nicht um eine Droge, wenngleich der Wirkstoff aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Sie können es also unkompliziert über Händler wie beispielsweise Cibdol erwerben. CBD hat erwiesenermaßen einige positive Eigenschaften. Es kann ungemein zur Entspannung beitragen. Die therapeutische Substanz hilft damit sowohl beim Abbau von emotionalem als auch physischem Stress.

Treiben Sie Sport

Sport gehört zu den Stresskillern schlechthin und kann generell bei den unterschiedlichsten Beschwerden helfen. Dabei ist es keineswegs notwendig, sich gleich komplett auszupowern. Manchmal reicht bereits ein kurzer Spaziergang aus, um zur Ruhe zu kommen und Stress zu reduzieren. Empfehlenswert ist aber vor allem regelmäßiger Ausdauer- oder Kraftsport. Beides ist eine super Ablenkung und kann ungemein beim Stressabbau helfen.

Versuchen Sie Arbeit und Freizeit zu trennen

Stress und Burnout sind zwar nicht dasselbe, hängen jedoch unumstritten miteinander zusammen. Wer sein Stresslevel reduzieren möchte, sollte daher Wert darauf legen, Arbeit und Freizeit zu trennen. Zugegebenermaßen ist das gar nicht so einfach. Allerdings werden Sie nur schwer runterkommen können, wenn Sie mit Gedanken ständig bei der Arbeit sind. Selbsterklärend, dass das zu Stress beiträgt.

Entspannen Sie sich

Natürlich ist es leichter gesagt als getan. Sie sollten dennoch versuchen, sich möglichst viel zu entspannen. Wie Sie das letztendlich bewerkstelligen, bleibt Ihnen überlassen. Möglichkeiten gibt es diesbezüglich mehr als genug. Unter anderem autogenes Training und Meditation können bei der Entspannung helfen. Dasselbe gilt für die Einnahme von Präparaten wie das zuvor erwähnte CBD. Übrigens gibt es extra für diesen Zweck sogenannte Entspannungstrainer beziehungsweise Entspannungstherapeuten. Sollte es mit der Entspannung also gar nicht funktionieren, kann es sich anbieten, einen solchen Spezialisten zu beauftragen.

Achten Sie auf genügend Schlaf

Schlaf ist für unsere Gesundheit sehr wichtig und Schlafmangel kann unter anderem dazu beitragen, dass wir übermäßig gestresst sind. Das wiederum bringt weitere Folgen mit sich. Sie sollten also unbedingt genügend schlafen. Allerdings kommt es nicht nur auf die Dauer, sondern auch auf die Qualität des Schlafs an. Aus diesem Grund ist es beispielsweise nicht sinnvoll, Alkohol vor dem Schlafen zu trinken. Das Einschlafen fällt dadurch zwar leichter, der Schlaf ist jedoch weniger erholsam.

Vermeiden Sie Perfektionismus

Perfektionismus ist in vielerlei Hinsicht schädlich. Wer sich zu hohe Erwartungen setzt, wird diese niemals erfüllen können. Das führt zu Stress und kann in einem Teufelskreis münden. Daher ist es besser, wenn Sie sich stets realistische Ziele setzen. Vermeiden Sie Perfektionismus und gönnen Sie sich regelmäßige Auszeiten. Es ist wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Perfektionismus steht da nur im Weg.

 



Bitte JavaScript aktivieren!