Blogsuche:

Beziehungstipps: Die goldenen Regeln für Harmonie

Abgelegt unter Tipps & Tricks by Stefan Groß am 26. Februar 2013

Das BeraterteamEine Beziehung zu führen, ist nicht immer einfach. Es gibt viele Dinge, die man falsch machen kann. Besonders in der ersten Liebe fühlen sich viele Menschen unsicher in ihren Gefühlen und Handeln. Um eine Partnerschaft in Harmonie zu führen, kann man ein paar einfache Tricks befolgen.

Kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Liebe

Es klingt zu simpel, um wahr zu sein: Mit kleinen Aufmerksamkeiten zeigt man seinem Partner seine Liebe und hält die Flamme am Brennen. Hin und wieder die drei magischen Worte „Ich liebe dich“ und ab und zu kleine Gefälligkeiten – dann dürfte in der Beziehung reine Harmonie herrschen. Denn wer freut sich nicht darüber, wenn der Partner einen mit einem gemachten Frühstück überrascht? Wer fühlt sich nicht geschmeichelt bei einem Strauß Rosen? Doch bedenken sollte man dabei, mit den Aufmerksamkeiten nicht zu verschwenderisch umzugehen. Schließlich sollte es etwas Besonderes bleiben.

Ehrlichkeit währt immer noch am längsten

Offen über seine Gefühle zu sprechen, stärkt die Partnerschaft. Falls etwas stört, sollte man mit seinem Partner darüber sprechen und es nicht in sich hineinfressen. Kein Thema sollte als zu unwichtig abgetan werden. Es hilft über seine Sorgen und Ängste zu sprechen. Wichtig ist dabei, dass das Gespräch nicht in einen Streit ausartet. Das A und O ist das richtige Zuhören. Beziehungsratgeber wie vom Online-Magazin Das Beraterteam geben weitere Tipps, wie man lernen kann, dem Gegenüber verständnisvoll zuzuhören. Fühlt sich der Partner auch verstanden, wird die Beziehung eine vertraute Ebene erreichen.

Freiraum lassen

In einer Partnerschaft zählen nicht nur die Gemeinsamkeiten. Jeder der beiden Partner sollte dem anderen einen gewissen Freiraum lassen. Einen Teil der Freizeit muss man nicht immer gemeinsam verbringen. Auf diese Weise wird auch Langeweile vermieden. Spannende Gesprächsthemen werden sich wie von selbst ergeben. Was noch dazu kommt: Unternimmt man einmal etwas alleine, freut man sich umso mehr, den nächsten Tag mit seinem Liebsten zu verbringen. Das heißt auch, so wichtig es auch ist, eigene Hobbys zu besitzen und Tätigkeiten alleine zu unternehmen, so stabilisierend ist es auch, an den Freizeitbeschäftigungen des Partners teilzunehmen.

Liebe wertschätzen

Eine Beziehung führt man nicht so einfach, das muss jedem bewusst sein. Es bedeutet sehr viel jemanden gefunden zu haben, der einen liebt, der die eigenen Schwächen und Eigenarten akzeptiert. Natürlich ist jeder Mensch es wert geliebt zu werden. Die Schwierigkeit ist hier, dass man auch jemanden findet, der einen so nimmt wie man ist. In einer fortgeschrittenen Partnerschaft kann es leicht passieren, dass man den anderen als selbstverständlich ansieht. Das darf und muss nicht sein! Man sollte sich ins Gedächtnis rufen, wie einzigartig es ist, diese eine Person gefunden zu haben, die einen aufrichtig liebt.

Fazit

Eine harmonische Partnerschaft muss nicht immer schwierig sein. Man darf sich nur nicht auf die faule Haut legen und hoffen, dass schon alles richtig läuft. Eine Beziehung kann nur funktionieren, wenn man etwas dafür tut. Und wenn man sie vor allen Dingen auch wertschätzt.

 

Ein Kommentar zu 'Beziehungstipps: Die goldenen Regeln für Harmonie'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 26. Februar 2013 um 7:26 pm Uhr

    Gute Betrachtungsweise! Ich denke auch, dass eher die kleinen Dinge zählen. Liebe Grüße aus Bochum




Bitte JavaScript aktivieren!